Pflegeimmobilien

Abgesichert im Alter

Der demographischen Wandel führt dazu, dass die  deutsche Gesellschaft zunehmend altert. Viele ältere Menschen werden natürlich auch pflegebedürftiger und sind auf professionelle Unterstützung angewiesen. Da eine häusliche Pflege nicht immer möglich ist, führt der Weg unumgänglich ins Pflegeheim. Durch diese Situation erhöht sich der Bedarf an Pflege, was zwangsläufig dazu führt, dass die Wartelisten in Pflege- und Seniorenheimen immer länger werden. Nicht für Sie!!! Richtig!!!

Denn als Eigentümer einer Pflegeimmobilie erhalten Sie das sogenannte Bevorzugte Belegungsrecht. Mit diesem Recht werden Sie wie der Name schon sagt, bevorzugt behandelt und rutschen im Bedarfsfall an der „normalen“ Warteliste vorbei. 

Information

Warum Pflegeimmobilien kaufen?

Die Pflegeimmobilie bietet im Vergleich zu den vermieteten Eigentumswohnung wesentliche Vorzüge. Sie erwerben ein einzelnes Appartement in einem konjunkturunabhängigen, ständig wachsenden Markt. Die Pflegeimmobilie gehört zu den förderungswürdigen Sozialimmobilien gem. SGB (Sozialgesetzbuch) XI. Des Weiteren, habe Sie mit einem bonitätsstarken Betreiber, einen langen Pachtvertrag über 20-25 Jahre.

Vorteile auf einen Blick

  • Hohe Rendite für Neubauobjekte
  • Lange Mietverträge von 20-25 Jahre
  • Miete auch bei leerstehendem Appartement
  • Staatlicher Absicherung nach XI Sozialgesetzbuch
  • Benötitsstarker Mieter (Betreiber des Pflegeheims
  • Instandhaltung nur für Dach- und Fach
  • Keine eigene Vermietung, kein Mieterkontakt
  • Zinsgünstige Darlehn bei KFW Neubauobjekten

Absicherung nach Sozialgesetzbuch

Förderungswürdige Sozialimmobilien gemäß SGB (Sozialgesetzbuch) XI. 

Förderungswürdige Sozialimmobilien erhalten Zuschüsse der staatlichen Sozialhilfeträger, die im Bundessozialhilfegesetz (BSHG) verankert sind.

Die Kosten der Pflegeleistung wird je nach Pflegestufe von der staatlichen Pflegeversicherung übernommen. Kann der Bewohner eines Pflegeappartements die anteilige Zahlung an den Gesamtkosten für seinen Pflegeplatz nicht leisten, übernehmen die Sozialhilfeträger diesen Teil. Die in „Vorkasse“ getretenen staatlichen Sozialhilfeträger versuchen dann, diesen Betrag von den Familienangehörigen gemäß § 1601 BGB wiederzubekommen. Der Pächter erhält also für seine Bewohner, die nicht in der Lage sind, die Mietkosten zu tragen, von den Sozialhilfeträgern die sofortige Kostenübernahme. Dadurch ist das Ausfallrisiko erheblich reduziert.

Instandhaltung für Dach- und Fach

Die Instandhaltung für Dach- und Fach bedeutet, dass der Eigentümer im Regelfall für folgende aufgeführte Gebäudeteile verantwortlich ist:   

Dach: Dachkonstruktion mit Eindeckung und dazugehörigen Klempnerarbeiten 

Fach: Tragende Rohbaukonstruktion sowie gebäudeabschließende Teile und Schornsteine; Versorgungsleitungen Fenster, Außentüren und Außentürrahmen Außenputz; Außenanstrich; Fassaden.

Weitere Instandhaltungsmaßnahmen werden aus sinnvollen Gründen vom Mieter vollständig übernommen.

Informationsfilm

Warum Sie Pflegeimmobilien kaufen bzw. in Pflegeimmobilien investieren sollten, wird Ihnen hier in unserem kurzen Informationsfilm anschaulich dargestellt.  

Play Video

Wir sind thinkabout.IMMOBILIEN

Der unabhängige BERATER, wenn es um Anlageimmobilien geht

Kontaktinformation

  • Head Quader Office Center:
    WESTHAFENTOWER
    Westhafenplatz 1
    60327 Frankfurt am Main

  • Rufen Sie uns an

    069 – 94 51 56 58 0

  • Öffnungszeiten:

    Sollten Sie nicht direkt mit einem Experten sprechen können, so garantieren wir innerhalb von 24h einen Rückruf.

    • Mo. -Sa. 9.00 – 18.00 Uhr
    • So. Nach Vereinbarung
  • Schreiben Sie uns eine eMail

    info@thinkabout-immobilien.de

Kontaktformular:

*Unter "Datenschutzbedingungen" finden Sie unsere Informationen gemäß Art. 13 DSGVO über den Datenschutz. Hiermit bestätige ich, dass ich damit einverstanden bin. Datenschutzbedingungen